07. Juni 2017

Geologische Untersuchungen für Windpark Ayitepa aufgenommen

Nachdem das Layout des 225 MW Windparks Ayitepa in Ghana provisorisch erstellt worden ist, wurden anfangs dieser Woche die vorabklärenden geologisch-geotechnischen Untersuchungen im Feld aufgenommen. Diese dienen unter anderem dazu, erste Erkenntnisse zum Aufbau des Untergrundes in den obersten Bereichen sowie Informationen zum Grundwasser zu erhalten.

Die Feldkampagne sieht vor, dass an rund 35 Standorten innerhalb des Projektperimeters Baggerschlitze auf jeweils rund 5 m Tiefe ausgehoben und geologisch begutachtet werden. Zudem werden Untergrundproben genommen, welche in der Folge laboriell auf die massgeblichen Parameter hin untersucht werden. Die Ergebnisse fliessen dann in die EPC-Ausschreibung ein, welche für den Bau des Windparks notwendig ist.

Die Sondierkampagne wird ca. 2 - 3 Wochen dauern und stellt die Basis für die spätere Detailuntersuchung des Untergrundes mit Kernbohrungen dar.

Nachfolgend finden sich einige Aufnahmen der bisherigen Feldarbeiten.