08. Mai 2017

Landpachtvertrag mit Regierung Ghanas unterzeichnet

Nach einem langwierigen Bewilligungs- und Registrierungsprozess, der mehr als 3 Jahre in Anspruch nahm, konnte kürzlich der erforderliche Landpachtvertrag für denjenigen Teil des Projektgebietes Ayitepa unterzeichnet werden, welcher von der Regierung verwaltet wird.

Basierend auf einem Erlass übernahm die Regierung Ghanas im Jahre 1968 weite Bereiche von Landgebieten zur Verwaltung, um sie vor missbräuchlicher Verwendung oder vor dem Verkauf zu bewahren. Die ursprünglichen Besitzer dieses sogenannten «State Vested Land» blieben zwar auch nach diesem Erlass die gleichen, doch musste fortan auch die Regierung ihre Bewilligung zu einer Verpachtung oder zu einem Verkauf dieser Ländereien geben.

Vom gesamten Projektgebiet für den Windpark Ayitepa von rund 15'000 Acres fallen rund 7’500 Acres unter dieses State Vested Land, welches von der Regierung verwaltet wird. Wir konnten hierfür nun mit der Regierung, vertreten durch die Ghana Lands Commission, einen Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 30 Jahren unterzeichnen. Dieser Pachtvertrag, zusammen mit den Pachtverträgen, die wir mit den traditionellen Besitzern der Ländereien bereits früher geschlossen hatten, gibt den Projektentwicklern nun ausreichende Garantien über die Verfügbarkeit und gesetzeskonforme Acquisition des Landes, auf welchem in Zukunft der 225 MW Windpark Ayitepa errichtet und betrieben werden soll.